Hochbegabt? Ich doch nicht! Oder vielleicht doch?

Faktoren wie Wahrnehmungsgeschwindigkeit und Gedächtnisleistung sind gesellschaftlich annerkante Anzeichen für Intelligenz. Aber wissen Sie, dass es mehrere Formen der Intelligenz gibt? Vielleicht finden Sie sich ja in einem der Gebiete wieder?

Theorie der multiplen Intelligenzen nach Howard Gardner:

  1. Logisch-mathematische Intelligenz: Die bekannteste Form der Hochbegabung. Merkmale: logisches Analysieren, mathematisches, naturwissenschaftliches Verständnis. Bekannte Beispiele: Pascal, Fraunhofer, Hawking
  2. Sprachlich-linguistisch: Sensibilität für Sprache und Sprachen, geschrieben/ gesprochen. Bsp.: Shakespeare, Rilke, Henry Rollins
  3. Bildlich-räumlich: Sinn für die Strukturen großer Räume. Seefahrer, Chirurgen, Bildhauer, Schachspieler. Bsp.: da Vinci, Kasparow, Columbus, James Turell
  4. Musikalisch-rhythmisch: Sinn für musikalische Prinzipien. Bsp.: Mozart, Edita Gruberova, David Bowie
  5. Körperlich-kinästhetisch: Sinn für Körper, Körperteile. Tänzer, Handwerker, Chirurgen. Bsp.: Vladimir Malakhov, Willard Wigan
  6. Naturalistisch: Erkennen globaler naturalistischer Zusammenhänge. Bsp.: Newton, Darwin, Einstein
  7. Interpersonal: Empathie. Lehrer, Anführer, Ärzte, Schauspieler. Bsp.: Gandhi, Mandela, John Malkovich
  8. Intrapersonal: Selbsterkenntnis, Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, lebensgerechte Eigenwahrnehmung. Bsp.: Domenika Bolls ;-)